Grundschule Baden-Oos

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Neuigkeiten aus der Schule

Schullogo der Grundschule

Pressetext zum Schullogo der Grundschule Oos
Entstehungsgeschichte des Schullogos:
Im August 2019 wurde das Schulgebäude der Grundschule Oos renoviert. Jedes Zimmer erhielt hierbei neue Fenster und die komplette Fassade des Gebäudes wurde neu gestrichen. Zudem wurde die Homepage der Grundschule zu Beginn des Schuljahres 19/20 von Grund auf neu konzipiert und umgestaltet.
Im Rahmen dieser Neuerungen sollte auch ein Schullogo erschaffen werden, das auf zwei Schildern im Außenbereich zu sehen ist. Ein Schild befindet sich am Zaun des Hofeingangs der Schule in der Ooser Hauptstraße, das andere im Grünbereich an der viel befahrenen Kuppenheimerstraße. Beide Schilder prägen somit das Erscheinungsbild des Schulgebäudes und haben eine große optische Außenwirkung auf die Öffentlichkeit.
Die Erarbeitung des Schullogos vollzog sich in mehreren Phasen über einen Zeitraum von ca. 2 Monaten. Zunächst wurde in einer Konferenz mit dem gesamten Lehrerkollegium über erste Ideen und Erarbeitungsmöglichkeiten eines Schullogos gesprochen. Hierbei wurden zentrale Motive, Farben, Symbole, Formen und Darstellungsmöglichkeiten diskutiert. Prägend waren dabei immer folgende Leitgedanken:
Die Internationalität der Schulgemeinschaft, der Frankreichschwerpunkt - das bilinguale Konzept der Schule, die Friedenskultur und die Vermittlung einer weltoffenen Bildung. Innerhalb dieser ersten Gespräche wurde ein Arbeitskreis gebildet aus 2 Lehrkräften und der Schulleitung.
In einer nächsten Phase wurde der in Baden - Baden lebende Künstler Thaddäus Hüppi kontaktiert und für die Arbeit angefragt. Nach seiner Zusage stellte er zunächst innerhalb einer weiteren Gesamtlehrerkonferenz seine ersten Ideen und Entwürfe vor. In Folge dessen wurde er in den Arbeitskreis zur Erstellung des Schullogos mit aufgenommen.
In einer letzten Phase kam es zu mehreren Treffen des vierköpfigen Arbeitskreises. Innerhalb dieser Gespräche stellte Thaddäus Hüppi jeweils seine momentanen Entwürfe des Schullogos vor. Die zwei Lehrkräfte und die Schulleitung äußerten weitere Ideen und Vorschläge dazu. Durch diesen intensiven, gewinnbringenden sowie kreativen Austausch der vier Personen, erarbeite der Künstler nach und nach das neue Schullogo und setzte die zentralen Aspekte und Leitgedanken der Schule bestmöglich um. 
 
Zur Person:
Thaddäus Hüppi, geboren 1963 in Hamburg, studierte zunächst in Hamburg bei den Professoren Kai Sudeck und Bernd Koberling, um sein Studium 1992 an der Städelschule in Frankfurt bei den Professoren Ullrich Rückriem und Ludger Gerdes zu beenden. Bevor er begann, sich ganz der Kunst zu widmen, arbeitete er als Bau- und Möbeltischler. Skulpturen und Installationen, die bewusst figürlich und farbig gehalten sind, gehören zu seinen Arbeiten wie Gemälde mit narrativen, politischen und poetischen Anteilen. Seine Werke sind in öffentlichen und privaten Kunstsammlungen vertreten, bundesweit realisierte der Künstler zahlreiche Kunst-am-Bau-Projekte im öffentlichen Raum auf kommunaler und Landesebene. Von 2010-2016 war Hüppi Professor an der Kunsthochschule in Berlin-Weissensee. Er lebt und arbeitet in Baden-Baden.
 
 
Zentrale Gedanken und Themen des Schullogos: 
Für die Gestaltung der Motive waren vier Elemente grundlegend, die das gemeinsame Leben, Lernen und Arbeiten in der Grundschule Baden-Oos einzigartig und bunt machen: die Internationalität der Schulgemeinschaft, der Frankreichschwerpunkt, die Friedenskultur und die Vermittlung einer weltoffenen Bildung. Im Mittelpunkt des Bildkonzepts stehen zwei Kinder, die Hand in Hand auf einem fliegenden Teppich in ein fröhliches Abenteuer starten. Das Kinderpaar versinnbildlicht die deutschfranzösische Freundschaft innerhalb der europäischen Union und die bilinguale Ausrichtung der Schule. Die Bücher, die das Kinderpaar am Globusballon begleiten, symbolisieren die Kraft und Energie, die durch ein weltoffenes Lernen freigesetzt werden. Außerdem erinnert die Weltkugel an die internationale Zusammensetzung der Schulgemeinschaft. Alle Kinder eint die Freude an spannenden Geschichten, fantasievollen Märchen und neuen Ideen. Jedes Kind hat individuelle Wünsche und Träume. Das Schullogo will die gesamte multikulturelle Schulfamilie ansprechen, zum kooperativen Lernen ermuntern und für ein kreatives, traumerfüllendes Miteinander begeistern.